Fröhliche Ferienwohnung

Alpenwelt Karwendel

Corona im Karwendel

previous arrow
next arrow
Slider

Achenwald

Achenwald und Achental

Von Achenwald auf die Rotwandalm unterhalb des Juifen im Karwendel
Von Achenwald auf die Rotwandalm unterhalb des Juifen im Karwendel

Lage Achenwald

Dieses Gebiet ist das nördlichste im Naturschutzgebiet Karwendel und liegt zwischen Demeljoch (1924 m), Juifen (1988 m) und der deutschen Staatsgrenze. Es gehört zum Ort Achenkirch.

Natur und Umwelt

Ein Großteil des Gebietes liegt in der Fichten – Tannen – Buchenwald – Zone. Auf den tonreichen Böden befinden sich mehrere Moorkomplexe und Feuchtwiesen, meist im Weidebereich.

Moorkomplexe rund um den Halslkopf:
Insbesondere ein klassisch ausgebildetes, uhrglasförmig gewölbtes Hochmoor am Halslkopf. Im Zentrum werden die Bulte von Torfmoosen gebildet (Sphagnum magellanicum, S. compactum, S. papillosum). Dort kommt auch der gefährdete Rundblättrige Sonnentau (Drosera rotundifolia) vor. Schlenkenbereiche enthalten Blumenbinse (Scheuchzeria palustris) und Schnabel – Segge (Carex rostrata).

Spirkenvorkommen nördlich des Pitzbachgrabens:
Nordexponierter Steilhang mit Fichten – Tannenbestand und Spirken von maximal 5 m Höhe.

Pitzbach – Klamm:
Kurz vor der Mündung des Pitzbaches in den Hühnerbach durchfließt der Pitzbach in eindrucksvoller Weise eine Schlucht. Die Abfolge mehrerer kleiner und größerer Wasserfälle sowie das vom Wasser geformte Gestein (Gumpen, riesige Felsblöcke) ergeben eine landschaftlich schöne Gesamtheit.

Geheimtipp in Achenwald: Die Rotwandhütte

Die Rotwandalm in Achenwald, Achenkirch
Die Rotwandalm in Achenwald, Achenkirch

Von Achenwald führt beim Gasthaus Hagenwirt eine Forststraße bis zur Rotwandhütte – das ist eine wunderschöne Alm mit gewaltigem Blick auf die Karwendelgipfel. Ideal mit dem Mountainbike ab Achensee.

–> so geht die MTB Tour