Den Jakobsweg in Seefeld wandern

Pilgern auf dem Jakobsweg in Leutasch
Der Jakobsweg ist ein alter Pilgerweg quer durch ganz Europa. Er führt nach Santiago de Compostela, wo sich das Grab des Hl. Jakob befindet. Auch in der Leutasch bei Seefeld gibt es eine historisch sehr interessante Route, die zu neuem Leben erweckt wurde.

Seit 2007 wird an der Reaktivierung des Jakobsweges von München ins Inntal gearbeitet. Der Weg ist historisch belegt und in alten Karten eingetragen, wie der Verein zur Förderung des Jakobsweges feststellen konnte. Nun wurde das Jakobsweg Band bei einem Festakt in Benediktbeuren (Bayern) feierlich durchschnitten und allen Pilgern steht der Weg offiziell zur Verfügung.

Als Verbindung zur Hauptroute des Jakobsweges führt der Südostbayerische Jakobsweg südlich von München der Flusslandschaft aufwärts auf historischen Pfaden entlang. Durch das Isartal, vorbei Loisach, Kochelsee, Walchensee gelangt man nach Leutasch, wo man dem Flusslauf der Leutascher Ache folgt.

Man durchwandert das reizvolle Leutaschtal (der Jakobsweg ist ausgeschildert) und entdeckt dort wertvolle Kleinodien wie den Themenweg entlang der Leutascher Ache, die Pfarrkirche Hl. Maria Magdalena, die Jakobskapelle und die Kapelle Obern, bevor man über die Buchener Höhe parallel zum Karwendelgebirge hinab ins Inntal gelangt, wo der Weg entlang des Inn bis nach Mötz führt, von wo aus die nächste Etappe startet.
„Der etwa 125 km lange Weg entlang der vier Flussläufe vom südbayerischen Raum bis nach Mötz gibt dem Pilger Sinnfindung und Entschleunigung in herrlicher Landschaft. Man spürt das grenzübergreifende Zusammenwachsen der Orte zwischen Bayern und Tirol“, so Rudi Herden, der Geschäftsführer des Vereines zur Förderung des Jakobsweges Isar – Loisach – Leutascher Ache – Inn. „Ganz egal, von wo aus man sich auf die Entdeckungsreise im Namen des Heiligen Jakobs macht: der Jakobsweg beginnt immer dort, wo ein Pilger in spiritueller Einkehr aufbricht um zum Grab des Hl. Jakobs nach Santiago de Compostela zu gelangen.“, so Rudi Herden weiter. Alle, die dieses besondere Pilgererlebnis hautnah im Sommerurlaub miterleben wollen, erhalten in den fünf Infobüros der Region einen kostenlosen Folder mit weiterführenden Infos zur Strecke.

Wegverlauf Pilgerwanderweg Jakobsweg in Leutasch:
Mittenwald – Leutascher Geisterklamm – Höllkapelle – Gasthof Zur Mühle – Holiday Camping – Infobüro Leutasch – Alpenbadbrücke – Gemeinde – Pfarrkirche Hl. Maria Magdalena – Unterer Wiesenweg – Jakobskapelle – Klamm – Obern Kapelle – Moos – Rappental – Katzenloch – Buchner Höhe – Ropferstub´n

Hüttenwanderungen

Die Karwendeltour ist die Beliebteste - diese und noch andere mehrtägige Wanderungen von Hütte zu Hütte. Wir stellen Hüttentouren vor.

Tageswanderungen

Am Wochenende einen Wanderausflug? Eine schöne Wanderung im Karwendel? - unsere schönsten Tageswanderungen

Wanderung Karwendelgebirge

Der Überblick über das Thema Wandern im Karwendel: Welche Tour, wo, welche Wanderausrüstung

Der Karwendel Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Gefällt es dir hier? - deine Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 




Blogheim.at Logo

Die Google Empfehlung für´s Karwendel: