Herrliche Hütte

Wanderkarte
kostenlos

Alpenwelt Karwendel

Corona im Karwendel

previous arrow
next arrow
Slider

Bürgermeistersteig Kellerjoch

Am Kellerjoch auf dem Bürgermeistersteig wandern

Auf dem Kellerjoch wandern am Bürgermeistersteig, Tuxer Alpen
Auf dem Kellerjoch wandern am Bürgermeistersteig, Tuxer Alpen

Von Grafenast zur Pirchnerast in den Tuxer Alpen wandern

Eine wunderbare Höhenwanderung in dern Tuxer Alpen mit viel Ausblick auf das Karwendel. Traditionell und nicht überlaufen geht es auf der Proxenalm zu, die am Kellerjoch gestreift wird. Dieser Weg ist für Wanderer, die Ausblick geniessen möchten und zugleich nicht soviel Höhenmeter im Sommerurlaub wandern möchten. Von den Höhenwegen über der Silberstadt Schwaz ist der Bürgermeistersteig einer der Traditionellsten.

Warum gibt es den Bürgermeistersteig?

Es ist schon sehr viele Jahr her, da hat ein wanderfreudiger Bürgermeister von Schwaz diesen Wandersteig am Kellerjoch bauen lassen. Es ist ein leichter Wanderweg, den Bürger wie Gäste gerne am Kellerjoch wandern. Im Sommer ist die Almrosenblüte sehr schön. Im Herbst ist es die sonnige Lage, die sich lohnt.

–> schau wie schön, die Alpenrosen sind

Zur Pirchneraste wandern

Von der Liftstation Grafenast folgen wir den Schildern Bürgermeistersteig oder Pirchneraste. Ein sanfter kurzer Anstieg führt zu einem breiten Forstweg durch den Hochwald und durch sanfte Wiesen. Manchmal lichtet sich der Wald und Sie schauen über das Inntal zum felsigen Karwendel. Auf einem kleinen Pfad durch dichten Wald wird der Tazlbach und der Proxenbach gequert, die sich in tiefe Gräben eingeschnitten haben.

Weiter führt der Steig  zu lohnender Einkehr zur Pirchneraste. Nach verdienter Rast auf der Pirchnerast folgt man dem Weg bergab in Richtung Zintberg, zweigt dann links ab in Richtung Hohes Kreuz. Sie durchqueren in gleicher Höhe den Wald, kommen wieder beim „Egertboden“ auf sonnige Wiesen. Dort dem Forstweg folgend in Richtung Mittelstation/Arzberg.

Der Blick ins Karwendel, unten das Inntal mit dem glitzernden Inn
Der Blick ins Karwendel, unten das Inntal mit dem glitzernden Inn

Bei der Abzweigung zur Mittelstation aber unbedingt bergwärts halten Richtung Hochpillberg, Berggasthöfe. Nach etwa 100 Metern kommen Sie zur Abzweigung „Alter Rodelweg, Abkürzung Grafenast“ den Sie nun wieder die Höhenmeter bergan steigen, die Sie bis zum Hohen Kreuz bergab gegangen sind. Durch romantischen Hochwald wird der Ausgangspunkt Grafenast erreicht. Gute Einkehrmöglichkeiten in den drei Hotels mit Panoramaterrassen. (Übrigens: die „Aste“ ist das alte Wort für eine Bergwiese in der Zwischenhöhe: z.B. Grafen-Aste und Pirchner-Aste!)

Besonderheiten: Ein Schwazer Bürgermeister ließ den Bürgermeistersteig für sanfte Wanderungen über Schwaz in alten Zeiten anlegen, seitdem ein Klassiker für Jung und Alt.

Ort:    Schwaz/Pill

Schwierigkeitsgrad:  mittel

Familiengeeignet:  ja

Kinderwagentauglich: nein

Länge:    8 km

Höhenunterschied:  420 m

Dauer:    5 h

Strecke: Liftstation Grafenast – Bärauweg – Bürgermeistersteig – Pirchneraste.- Zintbergweg bergab – Hohes Kreuz – Egertboden – Richtung Mittelstation -Abzweigung Alter Rodelweg – Liftstation Grafenast

Start/Ziel: Liftstation Grafenast

–> das sind die schönsten Plätze in den Tuxer Alpen