Der Nafingsee in den Tuxer Alpen

Der idyllische Nafingsee in den Tuxer Alpen

Kleiner Bergsee in Weerberg
Ich mag die kleinen Bergseen in den Tuxer Alpen. Meist sind es nur sehr kleine "Lacken", wie die Tiroler sagen. In Deutschland würden sie als Tümpel bezeichnet. Kaum ein paar Quadratmeter Wasseroberfläche. Einer der größten natürlichen Bergseen in den Tuxer ist der Nafingsee. Im Vergleich zu den bekannten Bergseen der Alpen ist er klein. Aber mir gefällt er immer wieder dieser See in Weerberg. Auf rund 1850 Höhenmeter befindet sich der Nafingsee. Er liegt oberhalb der bekannten Weidener Hütte. Wenn man die Wanderung von der Weidener Hütte zum Geisljoch geht, kommt man am Nafingsee vorbei. Er ist im Bereich der Almen von Nafing, die sich rund 50 Höhenmeter oberhalb der Weidener Hütte befinden.

Mountainbiketour über die Alpen
Die bekannte Transalp - die Biketour über die Alpen - führt vom Inntal über die Weidener Hütte auf das Geisljoch und hinunter ins Zillertal. Diese Strecke kommt ebenfalls am Nafingsee vorbei. Wenn ich in der Gegend mit dem Mountainbike unterwegs bin und den Wirt der Weidener Hütte besuche, mache ich einen Halt am Nafingsee.

Der Nafingsee von oben gesehen: Mit der Weidener Hütte, der Nafingalm und dem Karwendel; ein Mountainbiker fährt auf der Transalp Etappe
Die schönen Almrosen blühen am Nafingsee im Juli besonders üppig

Baden im Nafingsee?
Das ist nicht zu empfehlen. Der Nafingsee wird insbesonder von einem Bach gespeist, der vom Geisljoch herunterfließt. In einer Mulde bildet sich der Bergsee, der selbst im Sommer sehr kalt ist. Unabhängig vom kalten Wasser ist der Nafingsee auch nicht so tief. Die Lage des See ist aber sehr idyllisch und zum Kühlen der Füße ist der Nafingsee warm genug.

Die Almrosenblüte am Nafing See
Rund um den Nafingsee wachsen besonders viele Almrosen. Die Berghänge sind zur Blüte der Almrosen in ein zartes rot getaucht. Es ist ein besonderes Erlebnis, wenn man dies einmal erleben kann. Dafür sind auch die umliegenden Berge der Tuxer Alpen bekannt. Besonders schön ist der Bergsommer mit den Almrosen aber rund um den blauen und trinkwasser-sauberen Bergsee. Die Blütezeit der Almrosen ist je nach Lage im Jun und Juli.

An schönen Tagen ist viel los am See in Nafing - Mountainbiker treffen auf Wanderer und Ausflugsgäste

Bergtouren am Nafingsee
Die meisten wandern von der Weidener Hütte hinauf zum Geisljoch, dem bekannten Alpenübergang auf dem Weg nach Südtirol. Lohnenswert ist vom Nafingsee aus auch die Bergtour auf den Rastkogel (wunderbare Ausblick!).
Die Wanderung zur Hubertusspitze (2205 m) ist die kürzeste Tour ab Nafingsee, teils etwas weglos aber sehr schön. Aus dem Bereich gibt es einen schönen Blick hinüber ins Karwendel. Als Stützpunkt für Touren rund um den Nafingsee eignet sich die Weidener Hütte. Immer mehr Wanderer lieben die mehrtägigen Hüttenwanderungen in den Alpen. Die bekannteste Hüttentour in den Tuxer Alpen ist der Inntaler Höhenweg, er führt hier auch vorbei.

Für viele Einheimische ist im Sommer der Nafingsee das Ziel einer Wanderung. Über die breite Forststraße kommt man selbst mit einem geländetauglichen Kinderwagen hier herauf. Das ist ein besonders schöner Eindruck - sonst kommt man mit einem Kinderwagen nur schwer so weit hinauf.

---> Mehr schöne Touren zum Wandern im Karwendel.
---> Ideen zum Mountainbiken im Karwendel.

Der Inntaler Höhenweg

Auf der Südseite vom Karwendel von Hütte zu Hütte wandern - auf rund 2000 Metern mit schöner Aussicht in den ruhigen Tuxer Alpen

Sommer in Innsbruck

Das macht im Sommer in Innsbruck besonders viel Spaß: Auf die Seegrube, durch die Altstadt zum goldenen Dachl, wandern auf die Umbrüggler Alm, ...

Das lohnt sich im Karwendel im Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Das lohnt sich im Karwendel im Winter

Skifahren, Rodeln, Winterwandern im Karwendel und die schönsten Ideen für den Winterurlaub im Karwendelgebirge

Nichts mehr verpassen, was sich im Karwendel lohnt.

* Eingabe erforderlich