Das Faßdaubenrennen in Kolsassberg

Was ist ein Faßdaubenrennen?
Das habe ich mich gefragt, als ich das erste Mal davon gehört habe. Skifahrer des kleinen Skigebiets in Kolsassberg schwärmten von dem Skirennen. Urig sei es und so wie es ganz früher öfter in Tirol gemacht worden sei. Was passirt beim Fassdaubenrennen in Kolsassberg? Skifahrer fahren auf gebogenen Holzbretten - den Faßdauben - den Hang hinunter. Sie werden statt Ski an die Füße geschnallt. Faßdauben braucht man eigentlich, um die großen Holzfäßer herzustellen. Man könnte sagen, Faßdauben sind die Vorläufer der heutigen Ski.

Spaß und Spaß beim Faßdaubenrennen
Spätestens wenn man einmal selbst auf den Faßdauben gestanden ist, merkt man, daß das Fahren auf diesen urtümlichen Holzteilen nicht ganz so leicht geht wie auf den üblichen Skiern. Es macht aber trotzdem Spaß, vor allem für die Zuschauer, wenn einer der Fahrer beim Schwung in der Kurve unfreiwillig den Schnee küsst.

Schaut mal hier das Video dazu:

Einmal pro Jahr zum Saisonende findet das urige Faßdaubenrennen in Kolsassberg statt. Am 12.03.2017 gibt es die nächste Auflage des historisch anmutenden Rennens ab 11 Uhr. Fassdauben werden vom Veranstalter zur Verfügung gestellt. Mitzubringen sind Skischuhe und ein Holz-Stock. Der Haselnußstock muss bei der Abfahrt verwendet werden.

Was kostets? Was gibt´s?
Nenngeld ist nicht zu bezahlen, jeder Teilnehmer wird mit viel Spaß mit einem Preis entlohnt. Die Siegerehrung findet rund 30 Minuten nach dem Rennen im Zielgelände statt. Anmeldungen sind ab sofort möglich bei Franz Stöckl 0043 664 3923208. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Es gibt eine Wertung für Kinder, Damen und Herren. Wer noch üben möchte - hier die Links zu den Skikursen ;-)

Der Karwendel Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Der Karwendel Winter

Skifahren oder Langlaufen im Karwendel, kilometerlange Rodelbahnen und die schönsten Ideen für den Winterurlaub