Die Hüttenregeln für eine Hüttenübernachtung

Was ist bei der Übernachtung auf einer Hütte in den Alpen zu beachten?
Wer noch nicht auf einer Hütte geschlafen hat, wird damit konfrontiert, was man einpacken muss, auf was man beachten sollte und was einem bei der Hüttenübernachtung erwartet. Hier unsere Tipps zusammengefasst: Von der Buchung bis zur Übernachtung und dem Morgen danach beim Hüttenfrühstück auf der Karwendeltour.

Die Buchung einer Hüttenübernachtung
Wer die Karwendeldurchquerung plant und von Hütte zu Hütte wandert, sollte unbedingt vorher genau die Hütten definieren, auf denen er im Karwendel übernachtet. Diese Hütten sind dann VOR der Hüttenwanderung zu kontaktieren und ein Schlafplatz oder Bett zu reservieren. Sonst kann es passieren, daß man nach einem anstrengenden Tag auf der Hütte ankommt und alle Betten und Lager bereits vergeben sind. Dann heisst es: Warten bis alle Gäste im Bett liegen und im Gastraum auf einer Bank das Nachtlager aufschlagen. Teilweise gibt es auch Notmatratzen, aber von Gemütlichkeit ist hier keiensfalls zu sprechen. Eher von Notunterkunft.

Im Bett oder im Lager bei einer Hüttentour übernachten?
Das Schlafen im Lager ist deutlich billiger als in einem Bett. Lohnt es sich, diesen Mehrpreis zu bezahlen? Das kommt auf die persönlichen Wünsche an. "Lager" auf den Alpenvereinshütten bedeutet, es schlafen 10 Leute und mehr in einem Raum. Jeder hat eine "Koje" zum Übernachten. Der günstigere Übernachtungspreis bringt Schlafgeräusche, den einen oder anderen starken Geruch und Unruhe mit sich (die einen wollen von der Hütte gleich ganz früh auf einen Gipfel starten, andere sind vom Vortag noch erschöpft und deswegen ein bisschen länger liegenbleiben. Im Bett liegt man meist komfortabler und es sind weniger Leute im Zimmer. Wenn man ein Zimmer möchte, muss man dafür aber auch früher nach einem Reisetermin schauen, weil die Anzahl der Betten begrenzt ist.

Nur 1 Hütte pro Nacht buchen
Eine Unsitte hat sich breit gemacht: Mehrere Hütten für die gleiche Nacht buchen und dann zu der gehen, die am gelegensten erscheint. Hüttenwirte reagieren darauf mit Bezahlung der Übernachtung Vorkasse. Nachdem die Hüttenwirte davon leben müssen, führt diese "Luftbuchungen" zu höheren Übernachtungspreisen auf den Hütten. Die leeren Betten werden von den anderen Gästen mitfinanziert, weil die Hüttenpreise ständig steigen. Bringt also nichts - zudem schliessen sich wohl mittlerweile Hüttenwirte untereinander kurz und es soll schon vorgekommen sein, dass doppelte Reservierungen schlichtweg ignoriert wurden und die Gäste dann auf keiner der reservierten Hütte einen Schlafplatz bekommen haben. Hart, aber doch irgendwie gerecht.

Nicht ohne Hüttenschlafsack
Die Zeit der nach Schweiß riechenden Decken, die gefühlt vor 10 Jahren das letzte Mal gewaschen wurden, sind vorbei. Es gibt auf den Hütten noch Decken zum Zudecken, diese legt man aber über seinen Hüttenschlafsack drüber. So hat man nicht den direkten Kontakt zu den Hüttendecken, sondern zum eigenen Schlafsack. Wer keinen dabei hat, muß ihn sogar auf der Hütte kaufen. Übernachten ohne Hüttenschlafsack wird nicht mehr akzeptiert. Ist auch gut so.
Teilweise akzeptieren Hüttenwirte, wenn man seine eigene Bettwäsche mtibringt - jedoch nicht zu empfehlen: Schwer zu tragen im Rucksack!

Hüttenruhe
In den Hütten des Alpenverein ist um 22.00 Uhr das Licht aus. Die Hüttenruhe beginnt und alle sollten sich daran halten, damit in der Früh alle Übernachtungsgäste in bester Verfassung auf den Berg starten können. Musik und Gejohle samt Party haben auf den Hütten im Karwendel bei der Karwendeltour nichts verloren.

Ab wann gibt es Frühstück?
Normalerweise bieten die Hütten im Karwendel ab 7 Uhr das Frühstück an. Das reicht auch für die Touren im Karwendelgebirge. Wer möglichst früh starten möchte, kann um 6.30 Uhr aufstehen, alles fertig packen und zum Frühstück gehen. So kann der Tag am Berg je nach Frühstücksdauer gegen 7.30 Uhr beginnen.

Die Hüttenwäsche
Auf den Hütten gibt es keine Hotelausstattung - gemeint ist damit, daß es keine Handtücher für Gäste gibt. Auch Seife und Waschzeug sollte man selbst dabei haben. Meist gibt es auch keine Dusche, so daß man mit dem Wasser nur die nötigste Körperwäsche machen kann - aber sollte. Ist erfrischend und danach angenehm!

Neu: Die König Ludwig Karwendeltour

Mehrtägige Hüttenwanderung: Auf den Spuren von König Ludwig durch das Karwendel wandern

Die Karwendeltour

Die schönste Hüttenwanderung einmal quer durch das Karwendel: 3-tägige Wanderung von Hütte zu Hütte auf den schönsten Hütten im Karwendelgebirge

Hüttenwanderungen

Die Karwendeltour ist die Beliebteste - diese und noch andere mehrtägige Wanderungen von Hütte zu Hütte. Wir stellen Hüttentouren vor.

Tageswanderungen

Am Wochenende einen Wanderausflug? Eine schöne Wanderung im Karwendel? - unsere schönsten Tageswanderungen

Das lohnt sich im Karwendel im Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Das lohnt sich im Karwendel im Winter

Skifahren, Rodeln, Winterwandern im Karwendel und die schönsten Ideen für den Winterurlaub im Karwendelgebirge