Brauchtum im Frühling im Karwendel

Gibt es nur im Mai: Das Frühlingsbrauchtum Maibutter beim Bucherwirt in Tirol
Das beliebte Grasausläuten in Schwaz - ohrenbetäubend und doch schön im Frühling

Welches Brauchtum wird in Tirol im Frühling gepflegt?
Das bekannteste Brauchtum in den Alpen ist wohl der jährliche Almabtrieb im Herbst, der auch im Karwendel zelebriert wird. Aber auch im Frühling gibt es Brauchtum im Karwendelgebirge. Im April und Mai sind die Bräuche besonders authentisch. Ganz oben auf der Beliebtheitsskala steht das Grasausläuten. In Trachten ziehen die Grasausläuter von Haus zu Haus. Für Schleckermäuler gibt es speziell rund um Schwaz im Karwendel die sogenannte Maibutter. Über dieses Brauchtum im Frühling möchten wir hier berichten.

Grasausläuten im Karwendel
Ein lokal begrenzter Brauch hat sich rund um die Tuxer Alpen im vorderen Zillertal und der Karwendelregion rund um Schwaz erhalten. Hier ziehen im Frühling die Grasausläuter über die Wiesen. In Trachten, mit großen Kuhglocken gehen die Grasausläuter mit viel Lärm von Bauernhof zu Bauernhof. Dort läuten sie das Gras symbolisch mit den Glocken heraus. Die Bauern bedanken sich mit einer Spende, in der Hoffnung, dass das Gras und die Früchte auf dem Feld heuer möglichst gut und vor allem rasch wachsen. Besonders eindrucksvoll ist das Grasausläuten in Schwaz. Hier sind es die Schützen, die seit Jahren mit einer rund 50 Mann starken Gruppe von Grasausläutern ausrücken.
Gäste können bei einem Frühlingsurlaub im April den Grasausläutern zuschauen - zu hören sind sie von weitem.
Hier weitere Informationen zum Grasausläuten

Mai Brauchtum: Was versteht man unter Maibutter?
Teilweise sprechen Bauern bei der ersten Butter im Frühling von der Maibutter. Das ist eine besonders farbige umd geschmackvolle Butter, die aus der frischen Milch gewonnen wird, sobald die Kühe im Frühling wieder das frische Gras von der Wiese fressen können und nicht das getrocknete Heu. Das hat aber nichts mit dem Mai Brauchtum zu tun, das wir vorstellen möchten.

Die Maibutter im Karwendelgebirge bei Schwaz
Im Karwendel versteht man unter Maibutter etwas anderes. Es ist ein süßes Vergnügen. Unter Maibutter kann man sich eine besonders geschmackvolle Sahne vorstellen, die man nur im Frühling bekommt. Dann ist die Milch der Küche durch das frische Gras besonders geschmackvoll und das überträgt sich auf den Rahm der Milch. Daraus stellen manche Wirte in traditionellen Gasthöfen im Karwendel die Maibutter her. Dazu wird der Rahm zur Sahne geschlagen und mit Zimt verfeinert. Serviert wird die Maibutter z.B. in Buch in Tirol beim Bucherwirt. Allerdings muss man für dieses Mai Brauchtum rechtzeitig im Gasthof sein, um eine Maibutter auf dem Kuchen zu einem Kaffee serviert zu bekommen. Alles rund um die Maibutter, samt Rezept und wo man sie bestellen kann: Maibutter

Noch mehr Ideen für den Frühlingsurlaub

Der Karwendel Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Der Karwendel Winter

Skifahren, Rodeln, Winterwandern im Karwendel und die schönsten Ideen für den Winterurlaub im Karwendelgebirge

Unverbindlich und kostenlos

In den nächsten vier Wochen können Sie im Anfrageformular eine kostenlose Wanderkarte vom Karwendel und den Tuxer Alpen rund um Hall in Tirol bestellen - KOSTENLOS und solange der Vorrat reicht!

Die Wolfsklamm

Seit 01. Mai geöffnet - die Wolfsklamm in Stans. Die schönste Klamm im Karwendel. Schauen Sie selbst.

Wandern mit Kindern

Diese Wanderungen mit Kindern machen wirklich Spaß: Die 25 schönsten Familienwanderungen im Karwendel zu Hütten und Almen

Der Ahornboden

DAS Natur - Ausflugsziel in den Alpen: Der Ahornboden mitten im Karwendel. Gewählt zum schönsten Platz in Tirol.

Familienurlaub Sommer

Badesee, bunte Kinderprogramme, brilliante Sehenswürdigkeiten und Bilderbuch-Natur zum Wandern mit Kindern. Unser Karwendel mit Kindern.