Der älteste Walkmodenhersteller in den Alpen

Persönliche Führung durch die Geiger Mode Werkshalle mit Peter Geiger
Große Maschinen bei der Herstellung des Geiger Walkstoff
Die einzelnen Teile des Geiger Walkstoff werden in Vomp zusammengenäht

Zu Besuch bei der Firma Geiger in Vomp
Walk ist eigentlich der traditionelle tiroler Bergbauernstoff. Vor vielen Jahrzehnten erfunden und heute noch von der Firma Geiger auf die Modelaufstege der Welt gebracht: Peter Geiger ist Firmenlenker in vierter Generation und damit die älteste Manufaktur in Tirol. Er zeigt seit Sommer 2014 seine Familientradition und die Produktion auch interessieren Besuchern in Vomp, der Gemeinde mit dem größten Anteil am Karwendel.

Walk - Ein Stoff mit Tradition
Früher strickten die Tiroler Bergbauern aus ihrer Wolle Pullover. Im Laufe der Zeit wurde die Wollproduktion veredelt, es wurden Lodenstoffe hergestellt. Dazu wird die gesponnene Wolle gestrickt und durch einen Waschvorgang zu Walk veredelt. Erfunden wurde der Walkstoff von Tiroler Bergbauern! Walk hält warm und ist zudem atmungsaktiv, die Feuchtigkeit wird nach aussen transportiert. Kleidereigenschaften, die den Bauern bei ihrer mühevollen Tätigkeit in der Natur hilft. Walk kann 30% seines Eigenwichts in Form von Wasser aufnehmen, ohne dass es sich feucht anfühlt.

Herstellung von Walkstoff in Tirol
Die traditionelle Modefirma Geiger aus Vomp in Tirol ist Teil dieser Entwicklung. 1906 begann Barbara Geiger die Firma mit dem Stricken von Pullovern. 1958 setzte sich Geiger ein Denkmal als Hersteller von Walkstoff. Die Firma revolutionierte die Herstellung: Es gelang erstmalig den Walkstoff in Schläuchen zu produzieren. Somit konnte man Walk in großen Ballen herstellen und wunschgerecht zuschneiden. Peter Geiger erinnert sich noch daran, wie früher mit großen Waschmaschinen der Walkstoff hergestellt wurde.

"Vor dieser Erfindung wurden die Jacken gestrickt und danach gewaschen. Das führte dazu, dass die Form der Jacken meist gar nicht schön war", erinnert sich Peter Geiger. Im Laufe der Zeit wurde für Geiger eigens eine Walkmaschine entwickelt. Die Produktionsschritte haben sich geändert: Heute wird zuerst aus den Garnen der Stoff gestrickt. Dieser gestrickte Stoff kommt in die moderne Walkmaschine, wo unter Zugabe von reinstem Bergwasser aus dem Karwendelgebirge der Walkstoff hergestellt wird. Danach werden aus den Stoffballen die Einzelteile der Walkmoden geschnitten. Den Abschluss bildet das Vernähen der Einzelteile.

Tradition lebt bei Geiger
Mit der Winterolympiade 1956 verhalfen die Goldmedaillen von Toni Sailer dem Tiroler Unternehmen Geiger zum Durchbruch: Olympiasieger Toni Sailer trug die Skibekleidung von Geiger und diese wollten dann auch viele anderen Skifahrer auf der Welt tragen. Mit diesen Erfahrungen in der Tasche produzierte Geiger in den 60-er Jahren Ausrüstung für die damaligen Expedtionen im Himalaya. So wuchs eine traditonsreiche Tiroler Modemarke, die heute nach einer Durststrecke Anfang der 2000er Jahre wieder erfolgreich unterwegs ist.

Qualität setzt sich durch
Peter Geiger produziert heute in vierter Generation auf 9000 Quadratmeter in Tirol Modebekleidung der Firma Geiger. Was viele nicht wissen, rund ein Drittel der Kleidungsartikel wird nach Asien verkauft! Die Asiaten sind besonders von der hohen Qualität der Stoffe und Produkte überzeugt. Aber auch viele Besucher kommen vor Ort in den Werksverkauf direkt auf dem Firmengelände. Nicht selten kommen Stammkunden seit mehr als 20 Jahren hierher, um sich ein neues Geiger-Teil zu kaufen. Das Problem in ihren Augen: "Die Sachen halten zu lange, da braucht man nicht so schnell nachkaufen."

Geiger Werksführung
Juniorchef Peter Geiger ermöglicht seit Sommer 2014 Interessieren die Besichtigung seiner Manufaktur in Vomp. Persönlich führt er in den Sommermonaten jeden Dienstag um 10.00 Uhr durch seine Produktion. Mit Herzblut berichtet er über die interessante Geschichte der Modefirma. Zu sehen sind die Produktionsschritte der Walkherstellung aus nächster Nähe beim traditionsreichsten Walkmodenhersteller in Tirol.

Geiger Werksverkauf
Wer möchte, kann nach der Führung auch im Werkverkauf direkt auf dem Gelände der Produktion einkaufen. Es gibt die ganze Palette an Mode, für Damen, Herren und Kinder. Der Eintritt dort ist auch ohne Führung möglich.

Öffnungszeiten Geiger Werksverkauf in Vomp
Montag - Freitag: 9.00 Uhr - 17.00 Uhr
Samstag: 9.00 Uhr - 15.00 Uhr

Hier die örtliche Lokalisierung von Geiger in Vomp.
Hier die Telefonnummer zur Anmeldung bei der Führung: 0043 5242 911 108

Der Karwendel Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Der Karwendel Winter

Skifahren oder Langlaufen im Karwendel, kilometerlange Rodelbahnen und die schönsten Ideen für den Winterurlaub

Die Wolfsklamm

Ab 01. Mai geöffnet - die Wolfsklamm in Stans. Die schönste Klamm im Karwendel. Schauen Sie selbst.

Wandern mit Kindern

Diese Wanderungen mit Kindern machen wirklich Spaß: Die 25 schönsten Familienwanderungen im Karwendel zu Hütten und Almen

Der Ahornboden

DAS Natur - Ausflugsziel in den Alpen: Der Ahornboden mitten im Karwendel. Gewählt zum schönsten Platz in Tirol.

Die Altstadt Innsbruck

Goldenes Dachl in Innsbruck mit Blick zum Karwendel - unsere Geheimtipps in der Altstadt Innsbruck