Was ist ein guter Wanderrucksack?

Egal ob man im Sommerurlaub kleinere Wanderungen auf Almen und Hütten unternehmen möchte oder tagelang beim Wandern ist, ein guter Wanderrucksack erleichtert das Wandern.

Was ist beim Kauf eines Wanderrucksack zu beachten?
Ich würde hier vor allem nicht auf den Preis schauen. Die günstigen Rucksäcke zum Wandern sparen entweder beim Tragekomfort oder auch beim Material selbst. Beim Tragekomfort eines Wanderrucksack sollte man gut gepolsterte Träger achten. Schliesslich sind des die Träger auf den Schultern, die das Gewicht im Rucksack verteilen. Wer hier extrem schmale oder weniggepolsterte Schulterträger hat, spürt das Gewicht doppelt. Auch zu breite Träger können unpassend sein und beim Bewegen behindern.

Jeder Hersteller von Wanderrucksäcken hat ein eigenes Verstädnis vom Körperbau der Wanderer. Dies zeigt sich zum Beispiel beim Abstand der Träger - also wie weit der linke und rechte Träger voneinander entfernt sind. Wenn z.B. diese Entfernung relativ groß ist, aber man als Wanderer eine eher zierliche Figur und damit schmale Schultern hat, führt dies zum unnötigen Rutschen der Rucksackträger. Auf dem ersten Moment hört sich das banal und unwichtig an. Wenn man aber stundenlang wandert und immer wieder den rutschenden Schulterträger hochziehen muss, dann nervt das.

Damen Rucksack vs. Herrenrucksack
Einige Rucksackhersteller haben sich aber darauf eingestellt und spezielle Damenrucksäcke im Sortiment, schliesslich sind es meist die Frauen, die einen schmalen Körperbau haben. Aber natürlich steht dieser Punkt auch bei durchtrainierten Männern zur Diskussion, die schmale Schultern besitzen.

Die Rucksacklänge
Ausserdem sollte sich ein guter Wanderrucksack an der Körpergröße anpassen lassen. Wer größer ist, hat eine längere Wirbelsäule und wenn dann der Rucksack nicht richtig sitzt, sind Kreuzschmerzen vorprogammiert. Dies haben aber Rucksackhersteller auch schon erkannt und bieten für besonders große Menschen besondere Rucksäcke an. Für "normal" große Wanderer haben eigentlich alle Qualitätsrucksäcke der bekannten Outdoorfirmen eine Verstellmöglichkeit der Rucksackrückenlänge.

Wie liegt der Wanderrucksack am Rücken?
Beim Tragekomfort ebenfalls ganz wichtig ist der Kontakt zwischen Rücken und Rucksack. Einerseits sollte dieser möglichst gut und nah sein, damit man die Last am Rücken gut kontrollieren kann und nicht das Gewicht den Wanderer "hin - und herschleudert". Aber je mehr direkten Kontakt der Rucksack hat, desto weniger Luft kommt an den Rücken. Das bedeutet dann einen Hitzestau und Schwitzen. Zuviel Schwitzen wiederum ist im Sommer beim Wandern für den Körper belastend.

Die Hersteller von Wanderrucksäcken haben das individuell gelöst, auch abhängig von der Preisklasse. Bei Rucksäcken ab 80 Euro kann man hier etwas Anständiges erwarten. Bewährt haben sich Wanderrucksäcke, die das Gewicht über eine Art "Netz" auf den Rücken bringen, durch das aber noch genügend Luft von den Seiten zirkulieren kann. Auch das System zweier Auflageflächen am Rücken, die jeweils links und rechts davon Luft an den Rücken lassen, ist seit Jahren erprobt.

Wie groß soll der Wanderrucksack sein?
Nicht zuletzt ist der Wanderrucksack auch in verschiedenen Größen erhältlich. Es gibt kleinere Rucksacke, die rund 20 Liter Fassungsvermögen haben. Die mittelgroßen Rucksäcke haben zwischen 25 und 40 Liter Fassungsvermögen. Dann sind auch noch Rucksäcke mit 50 Litern und mehr erhältlich.

Letztlich hängt es vom einzelnen Wanderer ab, was er alles auf den Berg tragen möchte und wie lange er unterwegs ist. Für Tageswanderungen reicht im Regelfall ein Rucksack mit ca. 30 Litern Fassungsvermögen aus. Oftmals gibt es auch Modelle, die aussen noch Befestigungsmöglichkeiten für Jacken haben. Somit kann man hier noch mehr befestigen, als der Rucksack selbst fassen kann.

Luxus Wanderrucksack oder Basis Rucksack
Die Ausstattung der Wanderrucksäcke variiert und hier kommt es auf den Geschmack an. Ob man ein eigenes Fach für den Schlüssel oder Geld braucht, muss jeder selbst wissen. Gleiches gilt für kleine Taschen am Brustgurt oder Hüftgurt. Ein Hüftgurt an sich ist sicherlich empfehlenswert, weil man dadurch das Gewicht vom Rücken nehmen kann und über die Hüfte einen Teil trägt - bei entsprechend guter Polsterung, womit wir wieder beim Preis der Wanderausrüstung wären.

Ein extra Rucksack für den Winter

Wenn man speziell einen Rucksack zum Winterwandern oder gar zun Schneeschuhwandern sucht, sollte man auf die Befestigungsmöglichkeiten von Schneeschuhen achten. Es gibt Rucksäcke, die aussen spezielle Riemen haben, wo man die Schneeschuhe komfortabel befestigen kann. Leider sind diese Rucksäcke aber meist nicht so gut geeignet für den Sommer, weil die Belüftung am Rücken nicht so gut ist - im Winter braucht man dies ja nicht, aber im Sommer, wäre eine gute Belüftung sicherlich empfehlenswert.

Der Karwendel Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Der Karwendel Winter

Skifahren oder Langlaufen im Karwendel, kilometerlange Rodelbahnen und die schönsten Ideen für den Winterurlaub

Unverbindlich und kostenlos

In den nächsten vier Wochen können Sie im Anfrageformular eine kostenlose Wanderkarte vom Karwendel und den Tuxer Alpen rund um Hall in Tirol bestellen - KOSTENLOS und solange der Vorrat reicht!

Die Wolfsklamm

Seit 01. Mai geöffnet - die Wolfsklamm in Stans. Die schönste Klamm im Karwendel. Schauen Sie selbst.

Wandern mit Kindern

Diese Wanderungen mit Kindern machen wirklich Spaß: Die 25 schönsten Familienwanderungen im Karwendel zu Hütten und Almen

Der Ahornboden

DAS Natur - Ausflugsziel in den Alpen: Der Ahornboden mitten im Karwendel. Gewählt zum schönsten Platz in Tirol.

Familienurlaub Sommer

Badesee, bunte Kinderprogramme, brilliante Sehenswürdigkeiten und Bilderbuch-Natur zum Wandern mit Kindern. Unser Karwendel mit Kindern.