Ausrüstung zum Wandern

Was ist die richtige Wanderausrüstung?
Wenn man zum wandern geht, sollte man sich vorher Gedanken machen, damit man die richtige Ausrüstung dabei hat. Wenn man oben in den Bergen steht und dann feststellt, daß eine Jacke fehlt oder man besser andere Wanderschuhe angezogen hätte, dann ist es zu spät. Je nachdem welche Wanderungen man plant, gibt es unterschiedliche Anforderungen.

Ausrüstung für leichtere Wanderungen
Bei kleinen und einfachen Bergwanderungen im Sommer ist das Wichtigste ein festes Schuhwerk. Dies können feste halbhohe Wanderschuhe sein, die im Prinzip ähnlich wie Turnschuhe aufgebaut sind, jedoch den besonderen Anforderungen an Festigkeit des Schuhs und guter Sohle gerecht werden. Siehe z.B. die Salewa Wanderschuhe. Im Detail informiert hier unsere Kaufberatung für Wanderschuhe.

Nicht vergessen sollte man eine Jacke, bei gutem Wetter eine Softshelljacke oder bei gemischtem Wetter eine Regenjacke. Am Berg kann es schnell einmal kühler werden und der Wind blasen. Wenn man deswegen auskühlt, ist der Spass beim Wandern schnell vorbei und es kann auch lebensbedrohlich werden.

Ebenfalls zu beachten ist die Mitnahme von genügend Wasser zum Trinken. Das wird bei ungeübten Wanderern oft der Hauptgrund, warum eine Wanderung ein böses Ende nimmt. Nachdem man vorher nicht wissen kann, ob man bis zu einer Hütte kommt - und ob diese auch wirklich an dem Tag geöffnet hat, wo man hinwandert - ist auch an eine Stärkung zu denken: Ob Müsliriegel, belegte Semmeln oder Obst muss jeder selbst wissen.

Um all dies komfortabel transportieren zu können, bietet sich ein guter Wanderrucksack an. Hier gibt es eine große Auswahl. Bei Tagestouren ausreichend ist ein Rucksack mit ca. 30 Liter Fassungsvermögen. Je nach Belieben kann man Wanderstöcke mit auf die Wanderung nehmen. Sie helfen bergauf ein bisschen zum hinaufkommen. Vor allem bergab sind sie eine Hilfe, wenn man seine Knie durch das Abstützen auf den Wanderstöcken entlasten kann.

Ausrüstung für anspruchsvollere Wanderungen
Je länger eine Wanderung dauert oder je anspruchsvoller sie wird, desto mehr ist vorher durchzudenken, was man unterwegs alles braucht. Bei schwierigeren Wanderungen sind festere Wanderschuhe nötig. Diese sind höher und gehen über die Knöchel. Wandert man in hochalpines Gelände oder gar über Eis und Gletscher sind steigeisentaugliches Wanderschuhe notwendig, um im Eis Steigeisen an den Wanderschuhen zu befestigen.

Hier empfiehlt sich auch die Führung durch einen professionell ausgebildeten Bergführer. Bei Wanderungen auf Klettersteigen sind zusätzlich Helm und Klettersteigset erforderlich.
Bei mehrtägigen Wanderungen braucht man auch einen größeren Rucksack, um alle notwendigen Ausrüstungsgegenstände transportieren zu können. Zudem ist ein Hüttenschlafsack einzupacken. Auf den Hütten in den Alpen sind die Schlafplätze ohne Bettzeug, so daß man einen dünnen Hüttenschlafsack braucht. Dieser ist im Prinzip ein dünnes Laken, das vernäht ist wie ein Schlafsack, aber kein Futter besitzt.

Ausrüstung für Winterwanderungen
Beim Winterwandern ist noch auf weitere Dinge zu achten. Mehr dazu hier bei dem Ratgeber für Winterwandern Ausrüstung zu lesen.

Der Karwendel Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Der Karwendel Winter

Skifahren oder Langlaufen im Karwendel, kilometerlange Rodelbahnen und die schönsten Ideen für den Winterurlaub

Das Karwendel auf Facebook

Immer aktuell über das Karwendel informiert sein: Bilder, Wetter, News. Werde Mitglied bei Facebook rund um das Karwendelgebirge

Die Google Empfehlung für´s Karwendel: